Rundschreiben

Mitgliederrundschreiben Februar 2014

Sehr geehrte Mitglieder des Vereins zur Förderung der wissenschaftlichen Zahnheilkunde in Bayern,

mit diesem Rundschreiben möchte ich Sie nach dem Jahreswechsel und unserer erfolgreichen zweiten Winterveranstaltung in Kitzbühel, über die wir Ihnen auf der Homepage unter der Rubrik Aktuelles näheres berichten, begrüßen und Ihnen einige Vereinsneuigkeiten mitteilen.

Im Juli 2014 wird vom 18. bis 19. im Kloster Seeon die Sommerfortbildung des VFwZ  zum Themenkreis des „besonderen Patienten“ stattfinden (link). Ich würde mir wünschen, dass viele Vereinsmitglieder den Weg nach Seeon finden, um auch diese Veranstaltung zum Erfolg zu machen. Vielleicht hilft es ein wenig bei der Entscheidungsfindung, dass der Vorstand des VFwZ in seiner letzten Sitzung beschlossen hat, dass zukünftig Mitglieder, welche sich als Teilnehmer zu den  Veranstaltungen des Vereins anmelden, ab der der zweiten Teilnahme einen Nachlass von 10 % und ab der dritten Teilnahme einen Nachlass von 20 % auf die Tagungsgebühr erhalten. Damit will man sich zum einen bei regelmäßigen Teilnehmern für Ihre Treue bedanken und zum anderen die „Wiederholung“ noch attraktiver machen.

Ich möchte Sie jetzt schon auf zwei weitere Veranstaltungen des VFwZ hinweisen. Zum einen wird anlässlich des bayerischen Zahnärztetages am 24.10.2014 insgesamt zum 3. Mal der Dissertationspreis des VFwZ vergeben, was meines Erachtens ein ganz wichtiger Pfeiler der Vereinsaktivitäten darstellt.

Daneben wird der Verein 2015 35 Jahre alt, d.h. wir kommen in das beste Lebensalter und wollen dieses schöne Ereignis auch zum Anlass nehmen, es mit einem besonderen Festabend im Rahmen der Winterveranstaltung gebührend zu feiern. Hierzu möchten wir heute schon alle „alten“ und „neuen“ Mitglieder herzlichst einladen und freuen uns auf eine möglichst zahlreiche Teilnahme.

Alles was wir Ihnen als Mitglieder anbieten, muss natürlich auch geplant und umgesetzt werden. Dies alles wäre nicht möglich, wenn nicht im Hintergrund jemand die ganze Arbeitslast tragen und alles bis ins Kleinste vorbereiten würde. Hier gilt der besondere Dank des Vorstandes der Geschäftsführerin des VFwZ,
Renate Gräfin Beissel vom Gymnich. Sie ist auch Ihr Ansprechpartner, wenn es darum geht, sich für die   Veranstaltung im Juli 2014 im Kloster Seeon anzumelden, wie auch für die Winterfortbildung 2015 in Kitzbühel. Deren Programm werden Sie in den nächsten Wochen über die Homepage, rsp. den e.-mail Verteiler erhalten.

Bis dahin wünsche ich Ihnen  eine schöne närrische Zeit und hoffe, Sie auf einer unserer Veranstaltungen dieses Jahr persönlich begrüßen zu dürfen.

Herzlichst Ihr

KA Schlegel